Archiv

Archiv für die Kategorie ‘Musiker’

Britney Spears: Auch ihr Verlobter ist jetzt ihr Vormund!

27. April 2012 Keine Kommentare
Britney Spears by wikimedia loveyousave Britney Spears: Auch ihr Verlobter ist jetzt ihr Vormund!

cc by wikimedia/ loveyousave

Langsam kann einem Britney Spears wirklich nur noch leid tun. Weil sie vor ein paar Jahren berufliche und vor allem psychische Probleme hatte, entschied ein Gericht im Jahr 2008, ihrem Vater die Vormundschaft für seine Tochter zu übertragen. Heute ist die Sängerin 30 und ihr Vater ist immer noch ihr Vormund! Dem nicht genug, nun entscheidet auch noch ihr Verlobter offiziell über ihr Wohlergehen.

Ein Gericht in Los Angeles machte Jason Trawick, den ehemaligen Manager der Sängerin und ihr jetziger Verlobter, zum zweiten Vormund von Britney Spears. Er kann nun zum Beispiel für sie entscheiden, wie sie sich ernähren, kleiden oder medizinisch versorgen lassen soll. Das Vermögen der Sängerin würde jedoch weiter ihr Vater kontrollieren.

In den Medien hieĂź es, dass es Britneys Wunsch war, dass Jason ebenfalls die Vormundschaft ĂĽber sie habe, und nicht seine. Eigentlich ein Skandal, denn nur weil sie einmal zusammengebrochen ist, wird sie seit Jahren zu einer unmĂĽndigen BĂĽrgerin gemacht! Stellt euch mal vor, dass ihr wegen jeder kleinen Krise, eure Rechte verliert!

Lady Gaga: Pazifik-Insel lockt die Pop-Queen

10. April 2012 Keine Kommentare
Lady Gaga by wikimedia Chasewc91 Lady Gaga: Pazifik Insel lockt die Pop Queen

cc by wikimedia/ Chasewc91

Lady Gaga kündigte an, sich demnächst ein wenig aus der medialen Öffentlichkeit zurückzuziehen. Trotzdem geht sie natürlich auf Tour und ist weiterhin heiß begehrt. Die wenigstens Stars werden auf ihren Tourneen auf kleinen Inseln im Pazifik auftreten. Eine könnte jedoch schon bald in den Genuss der schrägen Sängerin kommen, zumindest wenn es nach den Behörden der kleinen Pazifik-Insel Niue geht.

Die insgesamt 1.600 Bewohner der Insel seien alle total verrückt nach Lady Gaga und so richteten sich die Behörden von Niue direkt an die Sängerin und versprachen ihr, dass, wenn sie dort ein Konzert gebe, die gesamte Insel-Bevölkerung käme. Man hofft nun, dass Lady Gaga im Juni nach ihrer Neuseeland-Tour auf die Insel für ein Konzert kommt. Die Sängerin hat sich dazu noch nicht geäußert.

Niue liegt ungefähr 2.500 Kilometer nordöstlich von Neuseeland und ist seit den 70ern mit dem Land assoziiert. Besiedelt wurde sie wohl bereits vor über tausend Jahren von polynesischen Seefahrern. Niue bedeutet so viel wie „Sieh da, eine Kokosnuss!“. Im 18. Jahrhundert wollte der britische Seefahrer James Cook auf der Insel landen, was jedoch die Bevölkerung verhinderte. Daher hieß sie auch lange „Savage Island“ (Insel der Wilden).

Take That: Gleich drei Mitglieder erwarten Nachwuchs!

3. April 2012 Keine Kommentare
Robbie Williams by wikimedia Jeanie Mackinder Take That: Gleich drei Mitglieder erwarten Nachwuchs!

cc by wikimedia/ Jeanie Mackinder

Na, wenn man da nicht mal von einem wahren Baby-Boom bei Take That sprechen kann… In den letzten Wochen wurde bereits bekannt, dass Gary Barlow und Robbie Williams noch in diesem Jahr Väter werden. Nun reiht sich hier auch noch Marc Owen ein. Seine Frau, die Schauspielerin Emma Ferguson ist im sechsten Monat schwanger.

FĂĽr Owen und seine Frau ist es bereits das dritte Kind. Das Paar scheint die Probleme der letzten Jahre ĂĽberwunden zu haben. Mehrere Jahre lang soll Marc Owen Emma betrogen haben, bis er sich in eine Klinik wegen Sex- und Alkoholsucht behandeln lieĂź. Danach, im Jahr 2009, heiratete das Paar sogar.

FĂĽr Gary Barlow und seine Frau Dawn ist es das vierte Kind. Robbie Williams und Ayda Field bekommen bekanntlich zum ersten Mal Nachwuchs. Die drei Mitglieder von Take That sollen sich bereits köstlich darĂĽber amĂĽsiert haben, dass sie alle drei fast zur selben Zeit Väter werden. Barlow sagte scherzhaft, dass wirklich eine lange Zeit nichts im Fernsehen gelaufen sein muss…

Whitney Houston: Todesursache geklärt

23. März 2012 Keine Kommentare
Whitney Houston by wikimedia Egghead06 Whitney Houston: Todesursache geklärt

cc by wikimedia/ Egghead06

Der Tod der Soul-Sängerin Whitney Houston beschäftigt uns weiter: Gut sechs Wochen nach ihrem viel zu frühen Tod haben die Behörden nun das Ergebnis der Gerichtsmediziner zur Todesursache des Stars veröffentlicht.

Wie viele bereits vermutet hatten, muss die Sängerin offenbar Kokain zu sich genommen haben, in der Badewanne kollabiert und dann ertrunken sein. Die Mediziner stuften ihren Tod als Unfall ein. Bereits seit längerem habe die Sängerin an Herzproblemen gelitten. Zudem waren Spuren von Marihuana, Beruhigungsmitteln und anderen Medikamenten in ihrem Körper gefunden worden.

Irgendwann macht ein Körper jahrelangen Alkohol- und Drogenmissbrauch einfach nicht mehr mit. Die genaueren Einzelheiten sollen in gut zwei Wochen im Rahmen des offiziellen Obduktionsberichts veröffentlicht werden.

Tod von Whitney Houston: Ă„rger um Trauerfeier

16. Februar 2012 Keine Kommentare
Whitney Houston by wikimedia asterix6111 Tod von Whitney Houston: Ă„rger um Trauerfeier

cc by wikimedia/ asterix611

An diesem Wochenende haben die meisten die Nachricht vom viel zu frühen Tod der Sängerin Whitney Houston mit Bestürzung aufgenommen. Sie wurde nur 48 Jahre alt und hinterlässt eine 18-jährige Tochter. So manch einer hat ein solches Ende der Künstlerin bereits kommen sehen, denn in den letzten Jahren machte sie vor allem durch ihre Drogen- und Alkoholprobleme immer wieder auf sich aufmerksam. An diesem Samstag wird Whitney Houston in New Jersey beigesetzt.

In den Medien wurde zunächst von einer großen und öffentlichen Trauerfeier gesprochen, doch am Ende entschied sich die Familie für eine kleine Beerdigung, zu der nur geladene Gäste kommen werden. Genau hier steht wohl schon der nächste Zoff ins Haus, denn Whitneys Ex-Ehemann Bobby Brown soll nach dem Wunsch der Familie nicht dabei sein.

Viele machen ihn für die Drogensucht der Sängerin verantwortlich. Er hat sie während ihrer Ehe wohl mehrmals geschlagen und Whitney berichtete immer wieder nach ihrer Trennung im Jahr 2007, dass es wohl sehr heftig war. Unter dem ausschweifenden und alles andere als harmonischen Leben ihrer Eltern litt natürlich auch ihre Tochter Bobbi Kristina, die nach dem Tod ihrer Mutter aufgrund von zwei Zusammenbrüchen ins Krankenhaus kam. Whitneys Familie soll Bobby Brown nun auch verbieten, seine Tochter zu sehen.

Die Beerdigung selbst wird dann hoffentlich wĂĽrdevoller und in aller Stille vonstatten gehen. Die Trauerrede wird der Gospel-Sänger Marvin Winans halten. Dieser ist Pastor und hatte Houston und Bobby Brown 1992 auch verheiratet. Die Feier selbst wird in der Kirche abgehalten, wo Whitney als Kind im Chor sang. Die Fans werden ĂĽbrigens nicht komplett ausgeschlossen. Gerade wurde bekannt, dass die Feier live im Netz zu sehen sein wird. Vielleicht der vernĂĽnftigste Kompromiss…