Archiv

Archiv für Dezember, 2011

Diane Kruger: Zum Leben in Los Angeles bracht man sehr viel Disziplin

28. Dezember 2011 Keine Kommentare
Diane Kruger by wikimedia Georges Biard Diane Kruger: Zum Leben in Los Angeles bracht man sehr viel Disziplin

cc by wikimedia/ Georges Biard

Dass die meisten Menschen in Hollywood bzw. in Los Angeles sehr viel Wert auf ihr Äußeres legen und dass dieser Schönheitswahn dort seit längerem immer komischere Auswüchse annimmt, können wir alle täglich in den Klatsch-Spalten mitverfolgen. Menschen scheinen bereit zu sein für eine entsprechende Optik alles zu tun. Dies geht soweit, dass sich Schauspielerinnen ihre Mimik mit Botox wegspirtzen oder ihre Gesichter gleich zu fast schon grotesken Masken hinoperieren lassen.

In einem Interview hat die Schauspielerin Diane Kruger vor kurzem bestätigt, dass sich auch im normalen Alltag dort alles nur um das Äußere dreht. Sie sagte, dass man, wenn man dort leben wolle, extrem viel Disziplin besitzen muss. Wer dort raucht, sei der Teufel. Wer trinkt, gleich ein Alkoholiker und wer Brot isst, gilt als verrückt.

Manchmal sei ihr dieser Trubel zu viel und daher halte sie sich häufig in Paris auf. Dies mache jedoch die Beziehung mit ihrem Freund, dem Schauspieler Joshua Jacksson nicht gerade leicht. Daher haben sie vereinbart, dass sie sich innerhalb spätestens nach drei Wochen wiedersehen. Gleichzeitig sei die Distanz für die Beziehung, die nun immerhin bereits fünf Jahre andauert, auch von Vorteil, denn so bringe jeder eine Menge in die Beziehung ein und jeder könne auch sein eigenes Leben leben.

Martin Kesici und Radost Bokel im Dschungelcamp?

22. Dezember 2011 Keine Kommentare
Martin Kesici by wikimedia CHRS Martin Kesici und Radost Bokel im Dschungelcamp?

cc by wikimedia/ CHR!S

Laut der „Bild“-Zeitung stehen drei weitere Kandidaten fest, die sich im Januar ins Dschungelcamp begeben werden. Bisher wurde von der Zeitung bereits vermeldet, dass angeblich Brigitte Nielsen, Micaela Schäfer und Ex-DSDS-Kandidatin Kim Gloss bei „Ich bin ein Star- Holt mich hier raus!“ dabei sein sollen.

Offenbar will sich Martin Kesici ebenfalls zu ihnen gesellen. Kesici wurde als Gewinner der Casting-Show „Star Search“ und mit dem Song „Angel of Berlin“ bekannt. Auch der uneheliche Sohn von Uwe Ochsenknecht, Rocco Stark, soll laut „Bild“ mit von der Partie sein.

So manch einen Kindheitstraum könnte die dritte angeblichen Teilnehmerin zerstören, denn in der Zeitung ist die Rede von Radost Bokel, die die meisten wohl in ihrer Rolle der „Momo“ aus dem Jahr 1986 kennen. Noch ein bisschen mehr als drei Wochen ist es hin bis bei RTL das Dschungelcamp wieder startet…

Brooke Mueller auf Entzug

15. Dezember 2011 Keine Kommentare
Charlie Sheen by wikimedia Angela George Brooke Mueller auf Entzug

cc by wikimedia/ Angela George

Vor gut zwei Jahren gingen die Schlagzeilen um Charlie Sheen los. Damals hatte er seine heutige Ex-Frau Brooke Mueller mit einem Messer bedroht. Die beiden trennten sich daraufhin. Die Medien beschäftigten sich von da an vor allem mit Charlie Sheens Alkohol- und Drogeneskapaden, jedoch zeigt sich nun, dass offensichtlich auch Brooke Mueller nicht ganz unschuldig ist.

Vor wenigen Tagen wurde sie im Wintersportort Aspen in Colorado wegen Kokainbesitzes und Körperverletzung festgenommen und kam gegen Kaution wieder frei. In dieser Woche teilte ein offizieller Sprecher der Schauspielerin nun mit, dass sie eine Langzeittherapie in einer Klinik begonnen habe. Um welche Klinik es sich handle, wurde nicht verraten.

Charlie Sheen und Brooke Mueller haben zwei zwei Jahre alte Söhne. Um diese kümmern sich aktuell Muellers Eltern und ein Kindermädchen. Die Kleinen mussten in ihren jungen Jahren schon ganz schön was mitmachen!

Michael Stich fĂĽr Johnnie Walker

15. Dezember 2011 Keine Kommentare

Der Name Johnnie Walker steht für den bekanntesten Whiskyhersteller der Welt. Mit der internationalen Kampagne “Walk with Giants” erzählen Prominente aus dem Showbusiness und dem Sport kleine Geschichten, über ihren persönlichen Lebensweg und darüber, was ihnen wichtig ist. Zu sehen sind die Videoclips unter anderem auf den Facebook Seiten der Firma. In Deutschland konnten Schauspieler Thomas Kretschmann und Ex-Tennisprofi Michael Stich für die Kampagne gewonnen werden. gewonnen werden.

Letzterer ist der aktuelle Botschafter des Projekts. Stichs Werdegang vom Sportstar zum Stiftungsgründer passt perfekt in die Lebensphilosophie, die Johnnie Walker mit “Walk with Giants” unter die Leute bringen will, denn laut der “Keep Walking”-Studie gewinnt das persönliche Miteinander in unserer erfolgsorientierten Gesellschaft einen immer höher werdenden Stellenwert ein. Stich, der sich schon seit Jahren für HIV-infizierte und aidskranke Kinder und deren Familien engagiert erzählt, wie der die Liebe zum Tennis verlor und in seinem sozialen Engagement eine neue Leidenschaft entdeckte. Mit dieser Kampagne macht Johnnie Walker zudem auf seine Facebook Auftritte aufmerksam.

Der Qualitätswhiskey von Johnnie Walker gilt als der Beste der Welt. Bereits 1820 verkaufte Firmengründer John Walker seinen ersten Whisky im Gemischtwarenladen seiner Mutter. Durch seine spezielle Blending-Methode, die bis dahin nur für Tee verwendet wurde, sorgte Walker dafür, dass der Whiskey seinen einst kratzigen und rauen Geschmack verlor.

Durch rege Handelsgeschäfte ging die edle Spirituose nun um die Welt. Heute gibt es verschiedene Geschmacksrichtungen von Johnnie Walker, wobei das Red Label der bekannteste und meist verkaufte Whiskey der Welt ist. Dazu gibt es noch andere Label, darunter das Gold Label, das anlässlich des 100jährigen Firmenjubiläums im Jahr 1920 kreiert wurde und das Green Label, eine Kreation von Alexander Walker, dem Enkel des Firmengründers

Es wird ruhig um Michaela Schaffrath

10. Dezember 2011 1 Kommentar
Michaela Schaffrath 300x198 Es wird ruhig um Michaela Schaffrath

Michaela Schaffrath - flickr/thomaswanhoff

Gina Wild ist das Pseudonym von einer der bekanntesten Erotikdarstellerinnen Deutschlands. Gina Wild begann ihre Karriere im Erotikgeschäft 1977. Davor hatte sie als Kinderkrankenschwester gearbeitet. Erste Erfahrungen im Umgang mit dem Erotikgeschäft machte sie, als sie als Hostess bei diversen Erotikmessen arbeitete. Sie veränderte radikal ihr Aussehen, indem sie unter anderem eine Diät machte und sich die Brüste vergrößern ließ. Der große Durchbruch gelang ihr 1999. Zu dieser Zeit erhielt sie für ihre Arbeit als Erotikdarstellerin zwei Auszeichnungen der Erotikbranche. Eine als beste Newcomerin und eine als beste Darstellerin. Bereits im Jahr 2000 beendete sie doch ihre Karriere als Pornodarstellerin schon wieder, obwohl immer noch die beliebteste Porno-Darstellerin Gina Wild war.

 

Mittlerweile tritt Gina Wild nur noch unter ihrem wirklichen Namen Michaela Schaffrath auf und will mit ihrer damaligen Arbeit eigentlich nichts mehr zu tun haben. Sie geht sogar so weit, dass sie sich von den Filmen, in denen sie mitgespielt hat, distanziert. Inzwischen versucht sie als seriöse Schauspielern in mehren Serien, Filmen und beim Theater Fuß zu fassen.

Gelegentlich ist sie auch als Moderatorin tätig. Sie war auĂźerdem schon mal eine der Teilnehmerinnen der deutschen Ausgabe von “Ich bin ein Star – Holt mich hier raus!“ und hat die Siegeskrone dort nur um einen Platz verfehlt. Ganz nebenbei hat sie im Jahr 2000 ihre Autobiographie “Ich, Gina Wild” herausgebracht.

Die Filme, in denen Michaela Schaffrath als Gina Wild auftrat, sind immer noch absolute Verkaufsschlager. Laut eigenen Aussagen erhält sie aber keinen einzigen Cent mehr aus dem Erlös der verkauften Filme. Ein Filmemacher aus der Schweiz bot an, ihr 1 Million Euro zu zahlen, wenn sie in einem Film nochmal als Gina Wild auftreten würde. Aus moralischen Gründen lehnte sie dieses Angebot jedoch kategorisch ab.

In letzter Zeit ist es aber ziemlich ruhig um Michaela Schaffrath geworden.